Allgemeine Fragen

ProBiotic LIVE ist ein patentiertes (EP-Patent 2124607 - Heimtierfutter), funktionelles Super Premium-Heimtierfutter, welches lebende und hochkonzentrierte probiotische Bakterien enthält, die von Natur aus im Darm aller gesunden Tiere vorkommen. Diese Mikroorganismen kolonisieren den unausgereiften Darm, stellen die gestörte Darmflora wieder her oder unterstützen das Verdauungssystem und fördern so den Mechanismus kompetitiver Exklusion gegen potentielle pathogene Bakterien.
Der probiotische Mikroorganismus Enterococcus faecium, der in ProBiotic LIVE enthalten ist, wird aus der international anerkannten Kultursammlung NCIMB (National Collections of Industrial und Marine Bacteria) gewonnen und wurde auf Grund seiner positiven Effekte im Verdauungstrakt des Wirtes ausgewählt – in diesem Fall Hund und Katze.

Wenn es um die Qualität von Tierfutter geht, gelten die gleichen Regeln wie für alles andere: Qualität und Preis korrelieren. Mit anderen Worten: Du bekommst, was du bezahlst.
ProBiotic LIVE ist ein hochwertiges Tierfutter und wir haben hohe Anforderungen an unsere Zutaten und die Produktion, um sicherzustellen, dass wir der hohen Qualität des Futters gerecht werden. Die Zutaten werden sorgfältig ausgewählt und nicht schlicht gewählt, weil sie am billigsten sind. Wir verwenden ausschließlich Zutaten menschlicher Qualität, um sicherzustellen, dass wir für das Produkt bürgen können. Wir legen großen Wert darauf, qualitativ hochwertige, natürliche Zutaten zu verwenden und künstliche Zusatzstoffe zu vermeiden. ProBiotic LIVE ist ein einzigartiges Tierfutter auf dem Markt, vor allem wegen der hohen Qualität und der funktionellen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe.

Proteine sind die "Bausteine" aller Lebewesen. Viele Elemente des Körpers, z.B. Muskeln, Haare, Federn und Nägel, bestehen aus Proteinen und können als Proteinquellen in Tierfutter verwendet werden. Einige Pflanzen enthalten ebenfalls verschiedene Mengen an Protein.
Die Qualität eines Proteins wird definiert durch die Verdaulichkeit innerhalb des Tieres, welches das Protein konsumiert. Dies bedeutet, dass das Protein abgebaut und aus dem Darm heraus absorbiert werden muss und zudem alle Aminosäuren enthält, die das Tier benötigt. Die Qualität von Proteinquellen variiert sehr stark. Zum Beispiel ist Fleisch eine bessere Proteinquelle als Federn, Knochen und Getreide.

Da ProBiotic LIVE nur Super Premium-Zutaten enthält, die ihre Wirkung im Laufe der Jahre bewiesen haben, ist ProBiotic LIVE als Super Premium-Tierfutter formuliert. In ProBiotic LIVE werden ausschließlich natürliche Zutaten genutzt, um den hohen Qualitätsstandards gerecht zu werden. Die Verwendung von Huhn, Lamm, Fisch, Ente, Reis, Mais, tierischem Fett, Fischöl, Vitaminen, Mineralien und anderen Rohstoffen erfüllt die Anforderungen eines vollständigen Tierfutters auf höchstem Niveau. Exklusive Mischungen von Ölen und Fetten bieten zudem einen wichtigen Vorteil im Bezug auf die Schmackhaftigkeit. Alle Zutaten werden speziell zubereitet, um die höchste Verdaulichkeit zu ermöglichen.

Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind "Eltern" einer ganzen Familie von Fettsäuren, die für die Gesundheit unserer Haustiere wichtig sind. Sowohl die Omega-3- als auch die Omega-6-Fettsäuren sind wichtig, da sie verschiedene Funktionen im Immunsystem von Hunden und Katzen übernehmen.

Omega-3-Fettsäuren:
• Erforderlich für Gehirn- und Netzhautfunktionen
• Tragen zur Zellmembran-Fließfähigkeit und Hautgesundheit bei
• Helfen im Kampf gegen Gelenkentzündungen
• Unterstützen die Reproduktion
• Stärken das Herz-Kreislauf-System
• Helfen bei der Bekämpfung von Allergien und entzündlichen Hauterkrankungen

Omega-6-Fettsäuren:
• Erforderlich für Wachstum und Reproduktion
• Halten den Hormonspiegel im Gleichgewicht
• Tragen zur Zellmembranstruktur und Fließfähigkeit bei
• Halten Haut und Fell gesund
• Fördern die korrekte Entwicklung des Nervensystems
• Erhöhen die Nahrungsmitteleffizienz während des Wachstums
• Halten die Haut in gutem Zustand
• Sind essentiell für die normale Entwicklung der Netzhaut und des Nervensystems

Ein funktionelles Futter ist ein Futter, das mit besonders positiven Effekten angereichert ist. Oft bezieht sich dies auf gesundheitsfördernde Aspekte. ProBiotic LIVE kann auf Grund des Inhaltes von Probiotika und hydrolysiertem Protein als funktionelles Futter bezeichnet werden.

Fleisch ist eine wichtige Proteinquelle für Hunde und besonders für Katzen. Katzen benötigen Protein (Fleisch) in ihrer Nahrung, um alle Nährstoffe zu erhalten, die sie benötigen, um gesund zu bleiben. Tierische Proteine fügen dem Futter zudem Geschmack und Energie hinzu und sind darüber hinaus eine gute Quelle für Vitamine und Mineralien. Die Proteinquellen in ProBiotic LIVE sind zum Beispiel hochwertiges Huhn, Lamm und Ente. Diese werden verwendet, um die beste Bioverfügbarkeit sowie die Verwendung von Nährstoffen zu gewährleisten.

Obwohl Mais und Reis auch Arten von Getreide sind, bezieht man sich beim Begriff „getreidefrei“ in der Regel auf die vier Getreidearten Weizen, Hafer, Gerste und Roggen. Wenn ein Hund oder eine Katze allergisch auf Gluten reagiert, ist es in den meisten Fällen eines der vier oben genannten Getreide, auf die es reagiert. In diesem Fall ist Mais kein Allergen.
Durch die Verwendung von Reis und Mais anstelle von Kartoffeln wird zudem ein besserer Anteil an Ballaststoffen garantiert, was wiederum eine verbesserte Peristaltik des Darms fördert und zu einer besseren Verdauung führt.

Es ist ein Irrglaube, dass du deinem Haustier etwas Gutes tust, wenn du Speisereste anstatt Trockenfutter fütterst – zudem ist dies oft sehr viel umständlicher. Speisereste enthalten oft zu viel Fett oder Salz und können so zu Übergewicht führen. Es ist daher viel sicherer, Trockenfutter zu verwenden. Zudem ist dies in der Regel die günstigere Lösung. Wenn du deinem Haustier etwas „nebenbei“ geben möchtest , verwende am besten spezielle Leckerlis statt Speisereste.

Wir können für das Futter und die Tatsache, dass es die ernährungsphysiologischen und gesetzlichen Anforderungen für Tierfutter erfüllt, bürgen. Der im Futter enthaltene probiotische Mikroorganismus, Enterococcus Faecium NCIMB 10415, ist in der EU zugelassen, um für Hunde und Katzen verwendet zu werden. Die zahlreichen Tierbesitzer, die ProBiotic LIVE heute verwenden, sind sehr zufrieden, insbesondere was die Schmackhaftigkeit angeht sowie das allgemeine Wohlbefinden ihres Haustiers.

Ein einzigartiges Merkmal von ProBiotic LIVE ist die Tatsache, dass es sowohl Prä- als auch Probiotika enthält. Diese Zutaten unterstützen die Gesundheit des Haustieres sowie die Aufrechterhaltung einer gesunden Verdauung durch die Gewährleistung einer ausgewogenen Darm-Mikroflora. Die Zusammensetzung von ProBiotic LIVE ist patentiert (EP Patent 2124607 – Heimtierfutter), was bedeutet, dass es keine anderen Produkte mit der gleichen funktionellen Qualität auf dem Markt gibt.

Probiotika sind förderliche, lebende, schützende Bakterien, die im Darmsystem vorhanden sind. Diese Mikroorganismen sind notwendig für die Verdauung von Nährstoffen und das Gleichgewicht der Darm-Mikroflora.

Präbiotika (z.B. Oligofructose) sind Bestandteile, die die Vermehrung von Probiotika fördern. Mit anderen Worten: Sie gelten als Nahrung für die probiotischen Bakterien. Präbiotika sind oft nicht-verdauliche, komplexe Kohlenhydrate, die sich in verschiedenen Arten von Pflanzen, Gemüse und Getreide finden. Diese Kohlenhydrate überstehen die Verdauung durch Speichel- und Darmenzyme im Magen und treten in den Darm ein, wo sie durch probiotische Bakterien fermentiert werden. Die förderlichste Wirkung von Oligofructose ist die selektive Stimulierung des Wachstums von probiotischen Bakterien, wodurch die Zusammensetzung der Darm-Mikroflora signifikant erhöht und die Anzahl potentieller pathogener Bakterien reduziert wird.

Inulin ist eine Gruppe von natürlich vorkommenden Polysacchariden (mehrere Einfachzucker, die miteinander verbunden sind), die von vielen Pflanzenarten produziert wird. Inulin wird zunehmend in Lebensmitteln eingesetzt, weil es ungewöhnliche Nährstoff-Merkmale aufweist. Inulin enthält ein Drittel bis ein Viertel der Energie, die in Zucker oder anderen Kohlenhydraten enthalten ist, sowie ein Sechstel bis ein Neuntel der Energie von Fetten. Ein weiteres Merkmal von Inulin ist, dass es die Calcium-Absorption erhöht.

Alle Tiere werden mit einem relativ sterilen Darm geboren. Daher ist das neugeborene Tier anfälliger für pathogene Mikroorganismen, da in diesem Lebensstadium noch keine schützende Mikroflora zur Verminderung der Kolonisation von Krankheitserregern vorhanden ist.
Kurz nach der Geburt erwirbt das Neugeborene eine komplexe Ansammlung von Mikroorganismen im Darmtrakt. Diese Ansammlung von Mikroorganismen wird als Mikroflora bezeichnet. Die Darm-Mikroflora enthält eine Vielzahl von verschiedenen Bakterien und Pilzen, von denen sich typischerweise rund 400 verschiedene Arten von Mikroorganismen mit einer Gesamtpopulation von rund 1014 über die gesamte Länge des Darmtraktes verteilen.

Die Mikroflora bildet eine symbiotische Beziehung zum Tier und ist durch die Herstellung verschiedener Enzyme, die an der Nährstoffbildung beteiligt sind, förderlich für die tierische Verdauung. Die Bakterien im Darm stimulieren zudem die Immunantwort. Daher ist eine ausgewogene Mikroflora entscheidend für eine optimale Verdauung.

Dr. Roy Fuller definiert Probiotika als "eine lebende mikrobielle Futterergänzung, die den Wirt vorteilhaft beeinflusst, indem sie dessen mikrobielle Balance im Darm verbessert". Diese Definition unterstreicht die Bedeutung der Probiotika als lebende Zellen. Das Bewusstsein für Probiotika ist in den vergangen Jahren auf der ganzen Welt gewachsen. Viele Tierbesitzer kennen bereits die Vorteile der Verwendung von probiotischen Produkten und sind sich bewusst, dass eine tägliche Versorgung mit Probiotika viele gesundheitliche Vorteile für ihr Haustier hat.
Die probiotischen Mikroorganismen unterstützen die im Darm des Tieres bereits vorhandenen, förderlichen Bakterien und nehmen so den Raum für potentiell pathogene Bakterien ein. Zusätzlich wird die Mikroflora ausgeglichen, so dass ein gesundes und gut funktionierendes Verdauungssystem gewährleistet ist.

Probiotika funktionieren auf der Grundlage folgender Mechanismen:

Wettbewerb um Nährstoffe:
Innerhalb des Darms nutzen sowohl förderliche als auch pathogene Mikroorganismen die gleiche Art von Nährstoffen. Dies führt zu einer allgemeinen Konkurrenz zwischen den Bakterien um diese Nährstoffe, welche die Bakterien kultivieren und reproduzieren müssen. Je mehr der Darm mit nützlichen Mikroorganismen „überschwemmt“ wird, desto mehr Konkurrenz entsteht zwischen nützlichen und pathogenen Mikroorganismen.

Wettbewerb um Adhäsionsstellen:
Die Haftung an Adhäsionsstellen an der Darmwand ist ein wichtiger Kolonisationsfaktor und viele Darmpathogene nutzen die Haftung an der Darmwand, um zu verhindern, dass sie durch peristaltische Bewegungen entlang des Darmtraktes aus dem Darm entfernt werden. Da es nur eine begrenzte Anzahl von "Stellen" gibt, an denen die Bakterien anhaften können, führt eine erhöhte Anzahl von nützlichen Bakterien zu einer verminderten Adhäsion von pathogenen Bakterien.

Stimulation der Immunität:
• Probiotika stimulieren die Antikörperproduktion (lokal und systemisch)
• Erhöhung der Makrophagen-Aktivität
• Erhöhung des Gamma-Interferon-Pegels
• Erhöhung der Produktion von Zytokinen

Direkte antimikrobielle Wirkung:
Dies kann sowohl über Bakteriocine geschehen, von denen bekannt ist, dass sie von vielen Arten von Milchsäurebakterien (LAB) produziert werden, als auch durch die Herstellung von organischen Säuren (Milchsäure usw.), die eine feindliche Umgebung für Pathogene durch die Verringerung des pH-Wertes im Darm schaffen.

Verbesserung der Verdauung:
Probiotische Mikroorganismen unterstützen und wirken wie die gesunde Mikroflora durch die Herstellung von Enzymen, die beim Abbau von Polysaccharid-Molekülen helfen. Als Ergebnis wird eine größere Menge an Nährstoffen aus der Nahrung verwendet. Die Mikroflora produziert zudem Vitamine, die dann als sekundäre Quelle von Vitaminen für den Wirt wirken.

Einige der Möglichkeiten, wie Probiotika dem Wirtstier zugute kommen, sind:
• Reduzierung der Stressbelastung
• Verringerung von Durchfall und anderen Verdauungsstörungen
• Verbesserung der Immunität und Resistenz gegenüber Krankheiten
• Verbesserung der Verdauung
• Verbesserung des Haut- und Fellzustandes
• Verringerung der Gefahr von Allergien
• Pflege einer ausgewogenen Mikroflora

Nein, Tiere können keine Resistenz gegenüber probiotischen Bakterien entwickeln. Nur pathogene Bakterien können den Darm übervölkern. Eine tägliche Versorgung mit Probiotika begrenzt das Risiko, Durchfall auf Grund von zu vielen pathogenen Bakterien zu entwickeln. Außerdem helfen Probiotika, die Mikroflora in Balance und das Haustier gesund zu halten.

Der Darm ist einer der wichtigsten Bestandteile des Immunsystems, da hier etwa 70% der Immunantworten auftreten (Vighny G. et al., 2008). Wenn der Widerstand gegen Pathogene von außen geschwächt wird, besteht ein größeres Risiko einer Infektion, die sich innerhalb des Körpers manifestiert. Durch die tägliche Versorgung deines Haustieres mit Probiotika sind optimale Bedingungen im Darm-System gesichert, um ein gesundes und gut funktionierendes Immunsystem beizubehalten.

Sicherheit: Der ausgewählte Mikroorganismus muss nicht-pathogen und ungiftig sein.
Lebensfähigkeit: Ein Probiotikum kann nur funktionieren, wenn die probiotischen Mikroorganismen bei der Lagerung des Produktes sowie bei ihrem Weg durch das gesamte Darmsystem lebensfähig bleiben. Dies ist der einzige Weg, um die Besiedlung dieser nützlichen Mikroorganismen zu gewährleisten.
Mindestdosis: Die Konzentration eines Probiotikums muss so beschaffen sein, dass im Durchschnitt mindestens 1 x 109 keimbildende Einheiten pro Kilogramm Gesamtfutter vorliegen.
Qualitätssicherung: Es ist wichtig, dass ein Probiotikum in keinem Stadium mit irgendeinem anderen Mikroorganismus verunreinigt wird, z.B. während der Fermentation, des Herstellungsprozesses oder der Lagerung.

Um die erwünschte probiotische Wirkung zu erzielen, muss eine minimale Konzentration von Mikroorganismen in der Lage sein, im Darm zu überleben und zu wachsen. Viele Studien und Untersuchungen haben gezeigt, dass eine probiotische Wirkung mit einer durchschnittlichen Konzentration von 1 x 109 CFU (Colony Forming Units / keimbildende Einheiten) von lebensfähigen probiotischen Bakterien pro Kilogramm Vollfutter für Hunde erreicht wird, während Katzen eine durchschnittliche Konzentration von 7 x 109 CFU benötigen, um eine positive Wirkung zu erzielen. Es scheint, dass bestimmte Mikroorganismen keine probiotische Wirkung erzielen, wenn die oben genannte durchschnittliche Konzentration geringer ist und sie stets unter diesem Niveau bleibt. Daher enthalten ProBiotic LIVE-Produkte im Durchschnitt genau die richtige Konzentration von Probiotika pro Kilogramm Gesamtfutter, um so das Überleben und das Wachstum bestimmter probiotischer Mikroorganismen zu gewährleisten.

Der sehr saure, niedrige pH-Wert des Magens sorgt dafür, einen Teil der Infektionslast in der Nahrung zu entfernen. Dies ist jedoch kein vollkommen wirksames Verfahren, was daran zu erkennen ist, dass die orale / intestinale Route der häufigste Weg für Infektionserreger ist, in den Körper einzutreten.
Der in ProBiotic LIVE enthaltene Mikroorganismus ist ein Milchsäurebakterium (LAB). Definitionsgemäß produzieren diese Bakterien Milchsäure, was das Wachstum der nützlichen Bakterien in einer optimal sauren Umgebung gewährleistet. Durch die Erschaffung dieser sauren Umgebung sind Milchsäurebakterien in der Lage, das Wachstum von Coliformen wie E. coli zu verhindern, da diese einen stärker alkalischen pH-Wert für das Wachstum bevorzugen.
ProBiotic LIVE ist zudem in der Lage, das Problem der Magen-Sterilisation zu überwinden, indem es Milliarden von Mikroorganismen enthält, so dass einige davon immer den Pylorus passieren und in der Lage sind, den Darm zu kolonisieren. Darüber hinaus führt das Gefriertrocknungsverfahren, das zur Konservierung der in ProBiotic LIVE vorhandenen Mikroorganismen verwendet wird, zu einer Verkapselung, welche die Probiotika gegen die Magensäure schützt.

Die Mikroflora bei neugeborenen, keimfreien Tieren ist leichter anfällig für die Besiedlung und Infektion durch Magen-Darm-Pathogene als jene von älteren, "erfahreneren" Tieren.
Zum Beispiel zeigt das neugeborene Tier eine größere Anfälligkeit für orale Infektionen durch Lebensmittelvergiftungspathogene (z.B. Salmonellen) als das erwachsene Tier. Indem man Jungkatzen und Welpen ein Futter verabreicht, das Probiotika enthält, stellt man sicher, dass das Darmsystem mit nützlichen Bakterien versorgt wird, um so eine elastische Mikroflora zu schaffen, durch die das junge Tier weniger anfällig für Infektionen ist.

ProBiotic LIVE kann in jeder Phase im Leben des Tieres verwendet werden, bringt aber in den folgenden Situationen zusätzliche Unterstützung für dein Haustier:

  • Unmittelbar nach der Geburt, um eine korrekte Mikroflora zu etablieren
  • Nach dem Absetzen
  • Vor- und Nach einer Anästhesie
  • Während und nach einer Antibiotika-Therapie
  • Nach einer Impfung
  • In Vorbereitung auf, während und nach Zeiträumen von Stress

Da das Ziel der Anwendung von Probiotika die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der normalen Darmfunktion ist, sollten Probiotika verwendet werden, wenn das Gleichgewicht der Mikroflora unausgewogen ist. Situationen, die ein Darm-Ungleichgewicht verursachen können, sind:

  • Infektionen
  • Erbrechen und Durchfall
  • Antibiotika-Therapie
  • Stress (Reise, Wohnungswechsel, etc.)
  • Athletischer Wettkampf
  • Nach einer Operation und Anästhesie
  • Schlechter Appetit

Die strategische Anwendung von ProBiotic LIVE in Zeiten vom Stress (Impfung, Wohnungswechsel), Ernährungsveränderungen (Entwöhnung) oder nach Antibiotika-Anwendungen ist sehr vorteilhaft und eine hervorragende Möglichkeit, das Konzept von Probiotika einzuführen.

Es gibt KEINE Nachteile bei der Verwendung von ProBiotic LIVE – zu keiner Zeit.
ProBiotic LIVE enthält lebende Mikroorganismen, die bei allen gesunden Haustieren gefunden werden. Probiotika wurden niemals als giftig eingestuft. Selbst mehr als das 100-fache der empfohlenen Dosis verursacht keine Probleme. Keiner der Inhaltsstoffe, die bei der Herstellung von ProBiotic LIVE verwendet werden, führt zu Irritationen oder allergischen Reaktionen. Probiotika sind unbewegliche Organismen und bestehen nicht in der Umwelt. Es gibt keine bekannten Nebenwirkungen von ProBiotic LIVE im Bezug auf Wasserleben, Bodenfauna oder terrestrische Pflanzen.

Allerdings gibt es eine große Anzahl an Vorteilen von ProBiotic LIVE:

  • Vollkommen sicher und frei von Gefahren der probiotischen Überdosierung
  • Verbessert die eigenen, natürlichen Abwehrmechanismen des Tieres und erhöht die Fähigkeit der Tiere, mit opportunistischen Infektionen umzugehen
  • Sehr effektiv unter einer Vielzahl von Bedingungen

Millionen von Mikroorganismen kolonisieren den Verdauungstrakt eines Tieres. Wenn das Tier gesund ist, ist auch die Mehrheit dieser Mikroorganismen gesund und nützlich. Doch auch wenn das Tier gesund ist, besteht immer noch das Potenzial von krankheitserregenden Pathogenen, die den Darm kolonisieren. Diese Krankheitserreger sind normalerweise so niedrig in der Konzentration, dass sich Krankheiten nicht entwickeln, bis die Tiergesundheit und der Immunstatus betroffen sind.
Durch die Stimulierung des Immunsystems des Tieres hilft ProBiotic LIVE, den Abwehrmechanismus des Tieres zu verbessern. Darüber hinaus dienen die in ProBiotic LIVE enthaltenen nützlichen, probiotischen Mikroorganismen dazu, potentiell pathogene Mikroorganismen im Darmsystem konkurrenzfähig auszuschließen. ProBiotic LIVE enthält Milchsäurebakterien (LAB), die Milchsäure mit einem niedrigen pH-Wert produzieren und so effektiv die optimalen Bedingungen für das Wachstum von nützlichen Mikroorganismen erzeugen. Dies hilft, die Kolonisation von Coliformen wie E. coli zu verhindern, da diese einen stärker alkalischen pH-Wert bevorzugen.

Stress beeinflusst die Darm-Mikroflora durch die Verringerung der Konzentration von probiotischen Bakterien. Alle stressigen Situationen, denen ein Tier ausgesetzt ist, verursachen zudem einen erhöhten Darm-pH-Wert. Wenn dies geschieht, begünstigen die Bedingungen im Magen-Darm-Trakt die Entwicklung von pathogenen Spezies (schlechte Bakterien) auf Kosten von nützlichen Spezies (gute Bakterien).
Impfungen, Antibiotika-Therapien, Entwöhnungen, Reisen, Wohnungswechsel oder Krankheiten sind einige der Faktoren, die als Stressoren angesehen werden, welche zu einer Veränderung des Gleichgewichts in der Darmflora zugunsten pathogener Spezies führen können.
Stress kann die Immunantwort von Tieren unterdrücken, was zu Veränderungen und dem Zusammenbruch der regulatorischen Mechanismen im Ökosystem des Magen-Darm-Traktes führen kann. Dies ermöglicht die Etablierung von Krankheitserregern innerhalb des Traktes, was wiederum zur Entwicklung von Durchfall führen kann.

Wenn Antibiotika eingenommen werden, besonders oral, wird die normale Population der Darmflora gestört. Bei einer anhaltenden Antibiotika-Therapie kann die Wirkung auf die Darmflora gravierend sein. Probiotika tragen auf natürlichem Weg dazu bei, die normale Population der Darm-Mikroflora wiederherzustellen – dies ist eine der Hauptindikationen für ihre Verwendung.
Während die Wiederherstellung der Darm-Mikroflora vor allem dann begünstigt wird, wenn die Antibiotika-Therapie beendet ist, macht es Sinn, Probiotika auch parallel zu Antibiotika zu geben. Das Darmsystem ist ein dynamischer Ort mit Wellen mikrofloraler Aktivitäten, die in Abhängigkeit von der Anwesenheit von Nahrung und der antibiotischen Konzentration zu einem bestimmten Zeitpunkt auftreten. Daher ist die wiederholte Ankurbelung der normalen mikrobiellen Aktivität durch die Verwendung von Probiotika für das Tier vorteilhaft.

Proteine zu hydrolysieren bedeutet, dass die Proteinmoleküle in kleinere Stücke zerlegt werden, oft in Aminosäuren, welche die "Bausteine" für Proteine sind. Wenn die Proteine in kleinere Stücke zerbrochen werden, sind sie für das Immunsystem nicht erkennbar und können dadurch keine allergische Reaktion auslösen. ProBiotic LIVE ist eine ausgewogene Nahrung, die auf gesunden und hochwertigen Zutaten basiert und sich auf Grund der hydrolysierten Proteinquellen für Tiere mit Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten eignet.

  • Überprüfe die Haut regelmäßig und wende dich an deinen Tierarzt, wenn Anzeichen einer Reizung auftreten. Diese Symptome können Haarausfall, Rötung der Haut, Schuppen und Krusten sowie winzige entzündeten Eruptionen sein, die sich zu krustigen Stellen entwickeln.
  • Vermeide den Kontakt mit Pollen (z. B. Gräser oder Birke) so weit wie möglich und begrenze die Mengen an Staub im Haus. Sauge oft Staub und vermeide Teppiche.
  • In Zeiten mit Juckreiz und trockenem Fell können regelmäßige Bäder mit einem beruhigenden Shampoo sehr hilfreich sein.
  • Wenn das Problem mit Lebensmitteln in Zusammenhang steht, ist es sehr wichtig, das Tier nur wie vom Tierarzt verordnet zu füttern. Dem Tier sollten dann keine Speisereste oder Leckerlis gegeben werden. Außerdem sollte das Futter in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden.
  • Wenn die Haut des Tieres stark betroffen ist, kann es hilfreich sein, ein Futter mit einem hohen Gehalt an Fettsäuren zu wählen, da diese dazu beitragen, die natürlichen Abwehrmechanismen der Haut zu stärken. ProBiotic LIVE hat sowohl einen hohen Gehalt an Omega-3- als auch an Omega-6-Fettsäuren und wäre in dieser Situation eine offensichtliche Wahl.

Lebenden Joghurtkulturen können verwendet werden, um bestimmte lebende Mikroorganismen zur Verfügung zu stellen. Allerdings hat Joghurt einige deutliche Nachteile im Vergleich zu ProBiotic LIVE:

  • Die Konzentration von lebenden Mikroorganismen, die in Joghurt vorhanden sind, ist unbekannt, generell jedoch relativ niedrig und von der Frische des Joghurts und den Lagerungsbedingungen abhängig. Nach dem Öffnen kann sich die mikrobielle Konzentration verringern. Vergleiche dies mit der hohen und garantierten Konzentration von Probiotika in den ProBiotic LIVE Produkten.
  • Die tatsächlichen Stämme von Mikroorganismen, die in lebenden Joghurtkulturen enthalten sind, werden in der Regel für den Geschmack und die Textur und nicht für einen probiotischen Nutzen ausgewählt. Es ist daher möglich, dass die im Joghurt enthaltenen Mikroorganismen keinen probiotischen Nutzen ervorbringen.

Dies ist bei ProBiotic LIVE nicht der Fall, da die Menge an Probiotika genau angepasst ist, um einen positiven Effekt auf den Wirt zu sichern.

Wir empfehlen, dass ProBiotic LIVE unter trockenen, kühlen und sauberen Bedingungen außerhalb direkter Sonneneinstrahlung gelagert wird und gut verschlossen wird, sobald der Original-Sack geöffnet wurde, um Feuchtigkeit und thermische Zersetzung auszuschließen. ProBiotic LIVE ist bei Raumtemperatur für 18 Monate (Hundefutter) und 15 Monate (Katzenfutter) haltbar. Dies wurde durch Langzeitstudien belegt.